Sins&Blessings ist nicht weniger als eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit den sieben Todsünden und ihren Schokoladenseiten. Inszeniert und komponiert von Heiner Schmitz.  

 

Aber er ist nicht allein: ein aus Spitzenmusikern bestehendes 13-köpfiges Ensemble, das die Grenzen zwischen Jazz, Klassik und Songwriting verschwimmen lässt, dazu Franz Dinda, preisgekrönter Schauspieler und Grenzgänger der Künste, der dem Publikum messerscharfe Fragen des Autors Peter Schanz stellen wird. 

 

Das Symprophonicum Schmitz nimmt die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in die Tiefen und Abgründe menschlicher Stärken und Schwächen.

 

 
 Pressestimen:

 

"Dinda macht das fabelhaft, kostet seine Auftritte nach allen Regeln der Kunst aus und verströmt so viel Charisma, dass er den übrigen Akteuren fast die Schau stiehlt." Kölner Stadt-Anzeiger

  

 

"Ein sündig schöner Abend!" Osnabrücker Zeitung

 

 

 

 

 

Trailer Sins&Blessings

Live-Mitschnitt