Es ist ein Prestige-Projekt, das Aufmerksamkeit erregt: Der legendäre Kriegsfilm „Das Boot“ wird in den kommenden Monaten unter der Regie von Andreas Prochaska ("Das finstere Tal") fortgesetzt. Franz Dinda wird darin Klaus Wennemann als "LI" (Leitender Ingenieur) beerben. 

 

Die Geschichte der Eventserie "Das Boot" beginnt im Herbst 1942, zu einer Zeit, in der die U-Boot-Kriegsführung immer brutaler wird. Während sich eine junge Crew auf eine gefährliche Überwachungsmission begibt, gewinnt die Résistance am Hafen von La Rochelle an Einfluss...

 

Die Eventserie umfasst acht Episoden und ist inspiriert von dem gleichnamigen Meisterwerk (1981) von Wolfgang Petersen (76) nach dem Bestseller von Lothar-Günther Buchheim. Die Kosten für die Serie belaufen sich auf etwa 26,5 Millionen Euro. Ausgestrahlt wird die Produktion Ende 2018 bei Sky in Deutschland, Österreich, Italien, Großbritannien und Irland.

 

Teil des internationalen Casts: Tom Wlaschiha, Robert Stadlober,  Stefan Konarske, Vicky Krieps, Rick Onon, Ben Münchow,  Vincent Kartheiser,  James D'Arcy und Thierry Frémont