Bis Mitte Juni steht Franz Dinda erneut mit einem Großteil des Ronny&Klaid-Ensembles vor der Kamera. Diesmal unter der Regie von Sebastian Mattukat. Drehorte sind Babelsberg und das Berliner Umland.  

 

Die Handlung von The Witch and the Ottoman ist im Jahr 1739 angesiedelt:Die Aufklärung breitet sich zwar aus, doch Aberglaube und Angst sind tief in den Köpfen der Menschen verwurzelt. Einzelne Anschuldigungen können schnell zum unausweichlichen Todesurteil führen. Als dann die Osmanen vor Wien von den Habsburgern besiegt werden, wollen diese ihren Fürsten und Grafen Kriegsgefangene als Trophäen mitbringen. Eine dieser menschlichen Trophäen ist Tahir (Erkan Acar), der bald darauf die vermeintliche Hexe Catharina (Xenia Assenza) von ihrem Scheiterhaufen rettet, um gemeinsam mit ihr zu fliehen. 

 

The Witch and the Ottoman ist eine Mavie-Films-Produktion.